Click here for English version

So verwendet die Süddeutsche Zeitung (SZ) die Storyclash API

Die Süddeutsche Zeitung (SZ) hat kürzlich unter dem Titel „Der Facebook-Faktor“ eine umfangreiche Studie darüber veröffentlicht, wie Facebook und die darin entstehende Filterbubble Wahlen entscheiden können. Dazu wurden über den Zeitraum von 6 Monaten knapp 5000 User und mehr als eine Million Likes analysiert. Das Ergebnis war die Artikelserie “Der Facebook-Faktor”, die Datenbasis lieferte die Storyclash API!

Annäherung an Facebook-Algorithmus

SZ hat sich durch umfangreiche Recherchearbeit an den Facebook-Algorithmus zur Erstellung der Timeline eines Users angenähert. Dazu wurden Facebook-Seiten identifiziert, die von Fans von Parteien am meisten geliked wurden. Auf diesen Listen aufbauend, wurden mit der Hilfe der Storyclash API die erfolgreichsten Posts aus den jeweiligen Milieus analysiert. Die jeweiligen Listen wurden sogar öffentlich zugänglich gemacht. Die genaue vorgehensweise der SZ ist hier nachzulesen.

Die Storyclash API als Datenbasis

Die Storyclash API liefert auch die Daten für den Filterbubble-Simulator der Teil dieses Projekts ist. Dafür werden die 50 Posts mit dem besten Performance Factor der letzten 24 Stunden eines Milieus über die API ausgewertet und mit der Bedeutung für eine Partei verrechnet. Die 30 wichtigsten Posts werden anschließend angezeigt und stündlich aktualisiert. Die Daten werden bis zu Bundestagswahl in Deutschland aktuell gehalten. So ist es beispielsweise möglich, den Newsfeed eines CDU-Fans mit dem eines AfD-Fans zu vergleichen. Hierbei werden die Newsfeeds der unterschiedlichen Milieus simuliert.

Filterbubble-Simulator: Newsfeed von CDU und AfD Anhängern im Vergleich

Filterbubble-Simulator: Newsfeed von CDU und AfD Anhängern im Vergleich

Wenn du weitere Informationen zur Storyclash API und den zahlreichen Möglichkeiten damit wünscht, wende dich bitte per E-Mail an uns

Hier kannst du Storyclash direkt ohne Registrierung testen!

Storyclash jetzt starten!
 

Die vollständige Studie kann hier eingesehen werden:  http://www.sueddeutsche.de/thema/Der_Facebook-Faktor

Follow us: Facebooktwitterlinkedin


Tagged with: