Österreich hat am 4. Dezember 2016 gewählt und sich mit 53,79% der Stimmen für Alexander Van der Bellen als neuen Bundespräsidenten entschieden. Storyclash hat 7,9 Millionen Facebook-Interaktionen zur Präsidentschaftswahl ausgewertet und konnte damit die genaueste Prognose für den Wahlausgang abgeben. Die Abweichung nach Auszählung der Briefwahl-Stimmen beträgt demnach nur 0,1%!

„Social Media spielen eine immer zentralere Rolle in politischen Kampagnen. Aber Plattformen wie Facebook sind nicht nur Mittel der Kampagnen zum gezielten Targeting und zur Mobilisierung, sie liefern auch sensible Gradmesser für die Stimmung bei den Wahlberechtigten. So können sie zeitnah wertvolle Zusatzinformationen über die Dynamik und den möglichen Stand eines Rennens liefern. Es ist vorstellbar, dass in Zukunft die besten Wahlprognosen aus einer Kombination von traditionellen Methoden der Umfrageforschung und Monitoring Tools wie dem von Storyclash resultieren.“

sora_hofinger

Christoph Hofinger, Geschäftsführer des Politik- und Sozialforschungsinstituts SORA

Vollständige Datenmenge unterstützt Trend zugunsten von Van der Bellen

Die erste detaillierte Analyse von Storyclash zur Präsidentschaftswahl in Österreich beruhte auf Datenmaterial, welches bis zum 23. November 2016 ausgewertet wurde. Storyclash hat nun die vollständige Datenmenge – beginnend vom 1. Juli (Tag der Entscheidung, daß die Wahl wiederholt werden musste) bis zum Wahltag am 4. Dezember – vorliegen, welche auch jene so wichtigen Tage unmittelbar vor der Wahl beinhaltet. Zieht man diese nun als Grundlage heran, so wird der Trend zugunsten von Van der Bellen, welcher sich bereits bei der letzten Analyse abgezeichnet hatte, klar fortgeführt. Zu sehen ist dies durch den rasanten Anstieg der grünen Linie im Monat November auf folgender Grafik:

Interaktionen im Zeitverlauf (Daten bis 4. Dez):

Interaktionen im Zeitverlauf

Der Gertrude-Faktor

Jene zwei Wochen vor der Wahl standen dabei vor allem im Zeichen einer Person: der 89-jährigen Holocaust-Überlebenden Gertrude. Das Facebook-Video, in dem sie eindringlich vor der FPÖ warnt, wurde inzwischen bereits über 3 Millionen Mal aufgerufen. Ohne der Schützenhilfe von Gertrude, deren Video für einen beachtlichen Teil aller Interaktionen im November verantwortlich ist, hätte Van der Bellen im entsprechenden Monat sogar etwas weniger Interaktionen zu verzeichnen, wie auf untenstehender Grafik ersichtlich wird. Dieses Video hat somit einen wesentlichen Anteil am Wahlerfolg Van der Bellens, da es die Stimmung im Land zugunsten des ehemaligen Grünen-Chefs veränderte.

Interaktionen während der letzten zwei Wochen vor der Wahl:

 Interaktionen während der letzten zwei Wochen vor der Wahl
Storyclash liefert genaueste Prognose mit nur 0,1% Abweichung

Unter Herannahme aller ausgewerteten 7,9 Millionen Facebook-Interaktionen vom Beginn des zweiten Wahlkampfes bis zum Wahltag konnte Van der Bellen 53,69% aller Interaktionen für sich verbuchen. Vergleicht man diese Prognose nun mit dem endgültigen Wahlergebnis nach Auswertung der Briefwahl-Stimmen, so wird sofort ersichtlich, wie nahe sie an das tatsächliche Ergebnis herankommt. Die Abweichung beträgt demnach lediglich 0,1%. Beim Vergleich mit anderen Umfrage-Instituten, welche mehrheitlich Norbert Hofer als Sieger der Bundespräsidentenwahl sahen, wird die Genauigkeit der Storyclash-Prognose noch deutlicher sichtbar. Untenstehende Grafik liefert eine Gegenüberstellung zwischen dem endgültigen Wahlergebnis und einigen etablierten Umfrage-Instituten in Österreich.

Vergleich Wahlergebnis mit anderen Umfrage-Instituten:

Van der Bellen stand schon im November als Wahl-Gewinner fest

Quo vadis Meinungsforschung?

Betrachtet man die Genauigkeit der Wahlvorhersagen, welche sich mit Hilfe sozialer Netzwerke erzielen lassen, so lässt sich deren Bedeutung in der zukünftigen Sozial- und Meinungsforschung erahnen. Dabei können die hieraus gewonnenen Daten nicht nur als Erweiterung, sondern auch als Alternative zur traditionellen Sozial- und Meinungsforschung verstanden werden.

Vorab zu dieser Social Media Wahlprognose haben wir bereits eine Stimmungsanalyse zur Social Media Präsidentenwahl durchgeführt.

Über Storyclash:
Storyclash ist ein Social Media Monitoring Tool und zeigt live, welche Wirkung Inhalte in den sozialen Netzen haben. Medien und Unternehmen können in Echtzeit beobachten, welche Postings der eigenen Seite oder von Mitbewerbern am häufigsten von Nutzern auf Facebook und Twitter geteilt, geliked und kommentiert werden. Zusätzlich erkennt die Software innerhalb von Minuten virale Beiträge der ganzen Welt und zeigt, auf welche Trends schnell reagiert werden sollte. So kann ein Maximum an Reichweite in den sozialen Netzwerken erzielt werden.

Text: Manuel Brosch

Related Posts

Follow us: Facebooktwitterlinkedin


Tagged with: