Mit den Social Media Rankings werfen wir einmal im Monat einen Blick zurück auf den vorherigen Monat und erstellen mithilfe von aktuellen Data Driven Insights ein Ranking jener Online-Medien und Beiträge, welche im betreffenden Zeitraum die meisten Interaktionen in den sozialen Netzwerken für sich verbuchen konnten. Als Interaktionen werden dabei alle Reaktionen auf Online-Inhalte wie Kommentare, Shares, Likes und andere Emoticons zusammengefasst.

Mithilfe jener von Storyclash zur Verfügung gestellten Daten veröffentlicht HORIZONT.net das monatliche Social Media Ranking in Deutschland. Der Originalartikel ist hier nachzulesen.

The Weather Channel stürmt dank Hurrikan Harvey nach vorne

The Weather Channel hat das Social-Media-Ranking von Storyclash im August von hinten aufgerollt und macht sage und schreibe 258 Plätze gut. Der Grund war das enorme Interesse an dem Tropensturm Harvey. An der Spitze des Ranking gab es dagegen kaum Bewegung. Die ersten Plätze belegen nach wie vor Bild, Focus Online und Die Welt.

Mit insgesamt 858.165 Interaktionen in den sozialen Netzwerken Facebook, Google+ und Twitter sprang The Weather Channel Deutschland im vergangenen Monat auf Platz 25. Damit platzierte sich der Wetterdienst im Gesamtranking zwischen der Süddeutschen Zeitung und Stern.de. Der Zuwachs bei den Interaktionen lag bei fast 2500 Prozent. Auf den vorderen Rängen gab es vergleichsweise wenig Bewegung. Bild.de liegt mit mehr als 5 Millionen Interaktionen trotz eines Minus von rund 18 Prozent nach wie vor unangefochten an der Spitze des Rankings. Focus Online konnte sich mit 3,5 Millionen Interaktionen (+4,6 Prozent) wieder knapp am Konkurrenten Die Welt mit 3,4 Millionen Interaktionen (-2,9 Prozent) vorbeischieben. Der Postillon verteidigt mit rund 2,6 Millionen Interaktionen Platz 4.

Zu den größten Gewinnern gehörte im August Bunte.de. Mit 1,13 Millionen Interaktionen – ein Plus von 29 Prozent – macht das Peopleportal von Hubert Burda Media fünf Plätze gut und schiebt sich unter die Top 20. Promiflash verzeichnete in den sozialen Netzwerken dagegen 29 Prozent weniger Interaktionen und rutscht acht Ränge ab. Zusätzlich zu den Reaktionen in den sozialen Netzwerken Facebook und Google+ berücksichtigt Storyclash in seinem Social-Media-Ranking ab sofort auch die Interaktionen über den Kurznachrichtendienst Twitter. dh

Anmerkung: Manche Beiträge sind bereits älter als der betreffende Monat, erzielen aber dennoch genügend Interaktionen im entsprechenden Zeitraum, um im Ranking gelistet zu werden.

Social Media Charts bequem per E-Mail

Erhalten Sie unsere monatlichen Social Media Charts aus Deutschland bequem per E-Mail indem Sie sich in unsere Mailing-Liste eintragen:

Über Storyclash

Storyclash ist ein Social Media Monitoring-Tool für Online-Medien, Agenturen und Marken, welches in Echtzeit die Verbreitung von Inhalten in sozialen Netzwerken anzeigt. Dabei wird erfasst, wie häufig sowohl die eigenen Beiträge – als auch jene von beliebig vielen Mitbewerbern – geteilt, geliked und kommentiert werden. Zusätzlich erkennt Storyclash innerhalb von Minuten virale Beiträge auf der ganzen Welt und ermöglicht dadurch eine schnelle Reaktion auf Trends. So kann ein Maximum an Reichweite und Relevanz in den sozialen Netzwerken erzielt werden.

Related Posts

Follow us: Facebooktwitterlinkedin


Tagged with: